Stand: April 2014.

Diese allgemeinen Lizenzbedingungen (Bedingungen) gelten zwischen für den Dienst METAFOTO registrierten Nutzern (Fotografen) und Dritten, die Lizenzen für die Verwendung von Fotos der Fotografen erwerben (Lizenznehmer).

1. Zustandekommen des Vertrags, Einbeziehung dieser Bedingungen

1.1 Bei Anbahnung, Abschluss und Durchführung der Lizenzierung sowie der Zahlung der Vergütung bedient sich der Fotograf der METAFOTO GmbH (METAFOTO), die in seinem Namen als seine Abschlussvertreterin auf der Grundlage der allgemeinen Nutzungsbedingungen für ihn tätig wird.

1.2 Darüber hinaus leistet METAFOTO für Fotograf und Lizenznehmer Unterstützung bei Anbahnung, Abschluss und Durchführung von Lizenzierungen sowie der Abwicklung der Zahlung der Vergütung des Lizenznehmers an den Fotografen unter Einbehalt der Provision. METAFOTO darf sich dritter Dienstleister bedienen.

1.3 Bei der Anbahnung der Lizenzierung stellt METAFOTO im Namen des Fotografen gegenüber dem Lizenznehmer diese Bedingungen, die damit beim Geschäftsabschluss Teil der vertraglichen Beziehung zwischen Fotograf und Lizenznehmer werden.

2. Lizenzierung der Fotos an den Lizenznehmer, keine Kündigung

2.1 Die Urheberrechte an den Fotos verbleiben beim Fotografen. Der Fotograf gewährt dem Lizenznehmer das nicht-ausschließliche, inhaltlich, räumlich und zeitlich unbegrenzte, für alle heute bekannten und unbekannten Nutzungsarten, Formen und Medien – insbesondere Online und Print – geltende Recht, die Fotos selbst oder durch Dritte zu veröffentlichen und zu verwerten, digital oder analog zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu bearbeiten und umzugestalten, in Datenbanken zu archivieren oder öffentlich wiederzugeben, auch unter Verwendung digitaler Speicher- und Wiedergabemedien unabhängig von der technischen Ausstattung und unter Einschluss sämtlicher digitaler und interaktiver Systeme, insbesondere die Fotos in Internetangeboten öffentlich zugänglich zu machen und für Werbung in allen analogen und digitalen Medien auszuwerten (Lizenz). Der Fotograf willigt darin ein, dass der Lizenznehmer die Fotos ohne eine Namensnennung verwenden darf, soweit dies aus technischen, praktischen oder Gestaltungsgründen – etwa in Suchfunktionen oder als Vorschaubilder – angebracht erscheint.

2.2 Die Lizenz für ein an den Lizenznehmer lizenziertes Foto kann der Fotograf grundsätzlich nicht kündigen. Das Rückrufsrecht des Fotografen und die Kündigung wegen der Verletzung des Urheberpersönlichkeitsrechts bleiben unberührt.

3. Vergütung für die Lizenzierung von Fotos

3.1 Wird ein Foto wirksam an einen Lizenznehmer lizenziert, erhält der Fotograf vom Lizenznehmer eine Vergütung.

3.2 Die Höhe der Vergütung soll in der Regel mindestens 50 Eurocent je Foto betragen. METAFOTO und der Lizenznehmer dürfen hiervon abweichen, wenn dies insbesondere angesichts der Anzahl der lizenzierten Fotos oder des Umfangs ihrer Verwendung als wirtschaftlich angemessen erscheint. Die konkrete Vergütung teilt METAFOTO dem Fotografen nach der erfolgten Lizenzierung über sein Nutzerkonto, per E-Mail oder im Rahmen der Auszahlung der Vergütung mit.

3.3 Die Zahlung der Vergütung erfolgt bargeldlos vom Lizenznehmer an METAFOTO, die den Betrag wie in den allgemeinen Nutzungsbedingungen festgelegt unter Einbehalt der Provision an den Fotografen weiterleitet.

4. Haftung der Parteien, Freistellung durch den Fotografen

4.1 Die Haftung richtet sich nach den gesetzlichen Regelungen, insbesondere hinsichtlich durch schuldhaftes Verhalten des Fotografen unwirksam erfolgter oder gewordener Lizenzierungen.

4.2 Hinsichtlich der Lizenzierung der Fotos stellt der Fotograf den Lizenznehmer von Schadensersatzansprüchen und anderer Haftung, Abmahnungen, Unterlassungserklärungen und sonstigen Ansprüchen Dritter sowie den damit in Verbindung stehenden Kosten (einschließlich Gerichts- und Rechtsanwaltskosten, Schadens- und Aufwendungsersatz- sowie angemessener Vergleichszahlungen) frei, soweit sie durch ein ursächliches Verhalten (einschließlich Unterlassen) des Fotografen herbeigeführt worden sind. Dies gilt insbesondere bei einem Verstoß gegen Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte, gewerbliche Schutzrechte und sonstige Rechte Dritter.

5. Benachrichtigung über Rechtsverletzungen

5.1 Der Lizenznehmer ist verpflichtet, den Fotografen unverzüglich per E-Mail über jeglichen eingetretenen oder zu befürchtenden Schaden etwa aufgrund eines Verstoßes gegen die Rechte Dritter zu informieren, so dass der Fotograf gemeinsam mit dem Lizenznehmer so früh und effektiv wie möglich den Schaden minimieren kann.

5.2 Zudem informieren der Lizenznehmer und der Fotograf METAFOTO unverzüglich nach Kenntnisnahme über tatsächliche oder behauptete Rechtsverletzungen im Zusammenhang mit einem über den Dienst lizenzierten Foto.

6. Schlussbestimmungen

6.1 Dieser Vertrag zwischen dem Fotografen und dem Lizenznehmer unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

6.2 Sollte ein Teil dieser Bedingungen unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein, so gilt die unwirksame Bestimmung als durch eine solche wirksame Bestimmung ersetzt, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich und rechtlich Gewollten am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.